Schwanger werden: Mein Babywunsch
Schwanger werden: Mein Babywunsch / Foto: Sarah Kolumna

Lange haben mein Freund und ich über das Thema „schwanger werden” geredet. Schon seit bestimmt zwei Jahren bleiben wir oft in Geschäften in der Babyabteilung stehen und sprechen davon in naher Zukunft eine Familie zu gründen. In den letzten Wochen und Monaten wurde das Thema immer akuter. In meinem Freundeskreis gibt es immer mehr Schwangere und junge Mütter, und das verstärkt vor allem meinen Babywunsch extrem. Nun haben wir beschlossen, es zu versuchen. Da ich die Pille nie genommen habe, können wir eigentlich direkt starten. Ich bin Feuer und Flamme und denke seit ein paar Tagen an nichts anderes mehr, als ans schwanger werden. Ich schaue auf YouTube pausenlos Videos von Müttern oder Schwangeren und quetsche meine eingeweihte Freundin aus, die schon einen Sohn hat.

Kinderwunsch: Ovulationstest soll helfen

Auch wenn wir es jetzt noch nicht monatelang vergeblich versucht haben, haben wir uns einen Ovulationstest gekauft. Mit dem soll man erkennen, wann man die furchtbarsten Tage hat. Das dauert bei mir jetzt noch ca. zwei Wochen, die ich kaum abwarten kann. Ich nehme sogar schon Tabletten für werdende Mütter, da ich gelesen habe, dass Folsäure- und Magnesium-Mangel nicht gut für die Schwangerschaft sein sollen. Auch einen Schwangerschaftstest habe ich mir jetzt schon – etwas verfrüht – zugelegt. Es ist komisch, jahrelang habe ich mich nicht bereit gefühlt, jetzt kann ich es kaum abwarten. Am liebsten wäre ich heute schwanger, statt morgen. 

Wohnungssuche wegen Kinderwunsch

Heute schauen mein Freund und ich uns eine Wohnung an, da unsere für Zuwachs viel zu klein wäre. Es ist sehr schade, da wir unsere Wohnung lieben! In München ist es leider kaum möglich eine Wohnung in kurzer Zeit zu finden, darum nutzen wir die Zeit, die wir gerade haben. Kürzlich sah ich eine Anzeige, in der eine Wohnung in einem neugebauten Haus vermietet wurde. Das Haus kenne ich, es liegt in der Nähe unserer Wohnung und ich sage jedes Mal zu meinem Freund, wie gerne ich da wohnen würde, wenn wir dran vorbeigehen. Da in der Anzeige stand, dass die Wohnung nicht WG-geeignet ist, war mir fast klar, dass sie lieber eine junge Familie suchen. Ich schrieb also rein, dass wir einen Kinderwunsch haben und aus diesem Grund eine größere Wohnung suchen! Peng! Absage! Sie wollen die Wohnung nur an 2 Personen vermieten. Ich wäre gar nicht auf die Idee gekommen, dass es negativ ist, das zu erwähnen. Aber gut, lieber so, als wenn wir dann plötzlich Kinderhasser-Nachbarn neben uns wohnen hätten. Nun suchen wir einfach weiter… Es wird schon was dabei sein! Schönen Abend, eure Sarah Kolumna

Einen Kommentar schreiben

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen ein