Sind das die ersten Schwangerschaftsanzeichen?
Sind das die ersten Schwangerschaftsanzeichen? / Foto: Sarah Kolumna

Als mein Ovulationtest am 5. Tag endlich einen Smiley zeigte, ging es los. Ich erspare euch Details! Natürlich habe ich in den nächsten Tagen bei jedem kleinen Wehwehchen direkt gegoogelt, ob und ab wann man die Einnistung spüren kann und was die Schwangerschaftsanzeichen sind. (Hier kannst du sie nachlesen: Bin ich schwanger? Das sind die Schwangerschaftsanzeichen und Sympthome)! Doch außer ein bisschen Zwicken im Unterleib hatte ich gar keine Sympthome – bis heute! Es ist heute, wenn mein Ovulationskalender und meine Zyklus-App recht haben ca. 7 Tage nach meinem Eissprung (ES + 7)! Das wäre also der erste Tag der 4. Schwangerschaftswoche, obwohl erst jetzt die Einnistung stattfindet, wenn ich nun wirklich schwanger sein sollte. Es ist seltsam, aber am Tag, an dem man Sex hat, ist man schon in der 3. Schwangerschaftswoche, denn man berechnet die Schwangerschaft ab dem 1. Tag der letzten Periode. Das war bei mir gestern vor 3 Wochen!

Starkes Sodbrennen!

Heute kamen wir vom Besuch bei den Eltern meines Freundes zurück. Dort waren wir über das Wochenende. Schon im Auto auf dem Heimweg spürte ich wieder das Zwicken im Unterleib, dass ich schon seit dem ES immer wieder habe. Ob es nun wirklich ein Schwangerschaftsanzeichen ist, oder ich nur mal wieder zu viel gefuttert habe, was mir bei seinen Eltern oft passiert? Keine Ahnung! Seit ein paar Stunden habe ich starkes Sodbrennen, dass ich schon manchmal, aber eher selten mal hatte, aber nie so stark! Als ich googelte, wurde mir auch das als mögliches Schwangerschaftsanzeichen angezeigt. Aber ich habe heute auch eine Furchtschnitte gegessen und hoffe, dass nicht nur die Fruchtsäure mir einen Streich spielt.

Diese Ungewissheit nervt, denn ich habe ein bisschen Angst, dass ich durch das Sodbrennen und Bauchzwicken mit einer Schwangerschaft rechne und am Ende enttäuscht bin. Mit einem Schwangerschafts-Frühtest könnte ich in 4 Tagen schon testen, ob ich schwanger bin, doch Frühtests sind oft nicht so genau. Darum würde ich am liebsten auf Sonntag, also den eigentlichen Start meiner Periode (ES + 14) warten. Da ich da auch Geburtstag habe, habe ich aber etwas Angst, dass mir ein negativer Test den Tag vermiest! Ein positiver Test wäre allerdings das schönste Geburtstagsgeschenk. Aber jetzt muss ich erstmal schauen, ob ich überhaupt so lange warten kann und nicht heimlich schon vorher teste! Ich werden auf jeden Fall berichten!

Nachtrag: Ich bin nicht schwanger. Ich habe wohl einfach ein paar Wehwehchen, die ich hatte zu ernst genommen. Schade! Schönen Abend, eure Sarah Kolumna

1 KOMMENTAR

Einen Kommentar schreiben

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen ein