Beliebte Babynamen 2016
Beliebte Babynamen 2016 / Foto: Unsplash

Den Babynamen auszusuchen ist eine der schönsten, aber auch schwersten Aufgaben, die Eltern vor der Geburt des Babys haben. Vor allem, wenn man ganz verschiedene Vorstellungen hat und Kompromisse eingehen muss, kann das hart werden. Die Trends bei den Babynamen haben sich 2016 zu den voherigen Jahren auch nur kaum verändert. Alte deutsche Namen sind angesagter denn je. Bei den Mädchen klingen die meisten Namen sehr weich, bei den Jungs sind sie leicht außergewöhnlich. 

Marie und Elias sind die beliebtesten Babynamen 2016

Marie und Elias führen die Charts der Babynamen 2016 an. Doch trotzdem kann es gut sein, dass im Kindergarten später nur ein Kind so heißt. 2,77 Prozent aller Mädchen heißen Marie. Elias kommt bei den männlichen Babynamen auf 1,42 Prozent. Hier findest du die Top Ten für Mädchen und Jungen (in Klammern siehst du die Platzierung des Jahres 2015):

Babynamen 2016: Mädchen

  1. Marie (2)
  2.  Sophie/Sofie (1)
  3. Sophia/Sofia (3)
  4. Maria (4)
  5. Emma (6)
  6. Emilia (8)
  7. Mia (5)
  8. Anna (9)
  9. Hannah/Hanna (7)
  10. Johanna (10)

Babynamen 2016: Jungs

  1. Elias (3)
  2. Alexander (2)
  3. Maximilian (1)
  4. Paul (4)
  5. Leon (5)
  6. Louis/Luis (6)
  7. Ben (7)
  8. Jonas (10)
  9. Noah (9)
  10. Luca/Luka (8)

Gewusst? Auch außergewöhnliche Vornamen gab es im jahr 2016 wieder einige. Die Standesämter erlaubten die Namen Fips, Kuddel oder Twain als Babynamen. Verboten haben sie aber die Namen wie Shaggy, Urmel, Ferrari oder Bandito. Da haben die Babys aber noch mal Glück gehabt. Man darf nie vergessen, dass die Kinder mit verrückten  Namen zu Mobbingopfern werden können oder später Probleme bei der Jobsuche haben. Schon gelesen? Schwangerschaftsgelüste: Was ist normal? 

1 KOMMENTAR

  1. […] Wenn du dich sonst ausgewogen und gesund ernährst, sind bestimmte Gelüste nicht schlimm. Kleiner Tipp: Nimm über den Tag verteilt lieber mehrere kleine Mahlzeiten zu dir, dann fällt dein Blutzuckerspiegel nicht so schnell ab und der Heißhunger hat weniger Chancen. Statt zu Süßigkeiten kannst du auch gerne zu Trockenobst oder Nüssen greifen. Aber natürlich kannst du in der Schwangerschaft auch einfach mal das genießen, was dein Körper verlangt. Denn das hast du dir und auch dein Körper sich verdient. Schon gelesen? Babynamen 2016: Das sind die häufigsten Babynamen! […]

Einen Kommentar schreiben

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen ein