Ich war auf dem Babybasar
Ich war auf dem Babybasar / Foto: Sarah Kolumna

Im Frühling und im Herbst sind in jeder Stadt und auch in vielen Dörfern immer total viele Babybasare und Kinderflohmärkte. David und ich haben uns ein paar rausgesucht “um mal zu gucken”. Das hat natürlich überhaupt nicht geklappt, denn ich bin bei jedem Babybasar in regelrechte Kaufräusche verfallen!

Es ist wahnsinnig schwer neutral einzukaufen, wenn man das Geschlecht noch nicht weiß oder sich nicht sagen lassen will. Ich finde es gibt oft viel süßere Sachen für Mädchen als für Jungs und echt wenig neutrales. Klar, blau kann man auch den Mädels anziehen, aber wenn da nur Bagger und Autos drauf abgebildet sind, ist das auch nervig. Bei den Basaren kosten kleine Bodys oft nur 50 Cent oder Strampler 1 Euro. Immer wieder haben wir teure Markenteile entdeckt, die kaum benutzt aussahen! Es lohnt sich einfach total da zuzuschlagen. Noch dazu sind die Schadstoffe schon rausgewaschen.

Da unser Baby im September kommen soll, haben wir uns vor allem mit Langarmbodys und Kuschelstramplern eingedeckt. Der Tipp von meiner Freundin, vor allem Wickelbodys zu wählen, finde ich gar nicht schlecht. Da hätte ich sonst nicht drauf geachtet, und den Babykopf durch die kleine Öffnung gekämpft. Nun hoffen wir bei unserem nächsten Frauenarzt-Termin am 19.4. das Geschlecht zu erfahren! Ich bin so gespannt! Bis bald, eure Sarah Kolumna

Shopping auf dem Baby Basar
Shopping auf dem Baby Basar / Foto: Sarah Kolumna

2 KOMMENTARE

  1. Cooler Blog 🙂 Ich finde Babybasare auch cool, weil die Kinder so schnell aus den Sachen rauswachsen, dass es eh nur ein paar Wochen passt!

Einen Kommentar schreiben

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen ein