Das hat sich 8 Wochen nach der Geburt verändert
Das hat sich 8 Wochen nach der Geburt verändert / Foto: Sarah Kolumna

Wow, ich habe lange keinen Blogpost mehr geschrieben. Das Leben hat sich mit Marie einfach komplett verändert. Sie ist jetzt fast acht Wochen alt. Die ersten Wochen musste ich mich wirklich von der Geburt erholen, ich merke bis heute noch Nachwirkungen! Dazu kommen gerade starke Rückenschmerzen – wahrscheinlich vom Stillen, da habe ich oft eine sehr angespannte Körperhaltung. Es ist jetzt einfach alles anders – nicht mehr so chaotisch und anstrengend wie in der ersten Zeit nach der Geburt, aber trotzdem anders.

So viel Wäsche

Marie ist zum Glück bisher kein Schreikind, sie ist meistens relativ entspannt, weint selten, schläft und trinkt gut. In der Nacht stille ich meistens zweimal. Danach kann ich aber oft nicht so gut einschlafen. Mal weil sie Bauchweh hat (sie leidet an der Dreimonatskolik), mal weil ich einfach hellwach bin. Ich bin tagsüber also oft müde und ich arbeite ja auch schon wieder. Was sich auch verändert hat: ich habe so viel Wäsche. Jeden Tag könnte ich ein oder zwei Maschinen waschen. Meine Seriensucht leidet auch, aber ich komm einfach nicht so oft zum Serien schauen. Trotzdem möchte ich nicht mit der Zeit ohne Marie tauschen, es ist einfach zu schön mit ihr. Bis bald, eure Sarah Kolumna!

Einen Kommentar schreiben

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen ein